Sie befinden sich hier: StartseiteLuxus › Geldklammern, die Alternative zum Portemonnaie
Sep
17

Geldklammern, die Alternative zum Portemonnaie

Autor:

Kategorie:

Tags:

Als ordentlicher Mensch (so sagte man früher) hat man immer ein Portemonnaie dabei, was neben Karten und dem Ausweis auch meistens  etwas Bargeld beinhaltet, doch in unser heutigen Gesellschaft ist die  Geldbörse meistens so vollgestopft mit allerlei Dingen (wie Visitenkarten, unterschiedliche Bank- und Kreditkarten, Fotos, Kassenbelegen usw.), das diese kaum noch das Kleingeld tragen kann. Während Frauen, den Vorteil der Handtasche haben,  schleppen Männer in Ihren Hosen die dicke Brieftaschen mit sich herum, was nicht nur nicht gerade schön in der Hosentasche aussieht, sondern auch ein beachtliches Gewicht bedeutet. Gerade für Anzugträger sind normale Geldbörsen also ein Graus.

Doch was braucht man eigentlich von dem kompletten Sammelsurium? Im Normalfall: den Ausweis, ein zwei Bank und Kreditkarten und ein paar Scheine, den Rest könnte man getrost zuhause lassen bzw. in einem Extra Portemonnaie lassen, das man nicht ständig mit sich herumtragen muss.

Klammern für Geld, Ausweis und Karten.

Eine Alternative zur Geldbörse sind Geldklammern – diese klassischen Clips für das Geld kommen gerade jetzt wieder in den Trend. Während diese in vergangen Zeiten, nur genutzt wurden um die „dicke Kohle“ vorzuzeigen, also reinen Prestige-Effekt hatten, sind sie heute Praktischer den je.

Der Geldclip zeichnet sich durch schlanke Eleganz und Vielseitigkeit aus: Neben der Klemme für die Geldscheine, bieten Sie vor allem auch Platz für Kredit oder EC-Karten, sowie den Ausweis oder Führerschein.

Im Onlineshop von www.geldklammer24.com finden Sie die de Lindsay® Moneyclips und verschiedenen Ausführungen, da es sich hier eher um ein Trendprodukt handelt, ist die Auswahl nicht ganz so groß, dafür bietet der Shop neben den Klammern für Männer auch welche für die Damen an.

Die Versandkosten liegen aktuell bei 4,90 Euro für die Lieferung nach Deutschland. Geliefert wird aber auch in die Niederlande, Österreich, Schweiz, Schweden und Spanien. Geliefert wird innerhalb 3-5 Tagen. Und bezahlt werden kann per Überweisung (Vorkasse), PayPal oder Nachnahme.

0 Shares

Über den Autor

Steffen Keßler (Alle Artikel anzeigen)

Steffen Keßler beschäftigt sich mit dem Thema Online-Shopping seit seinen ersten Stunden im Internet 1998. In den vergangen Jahren betreibt er nicht nur mehrere Onlineshops, sondern betreut auch für Kunden Shop-Systeme. Neben aktuellen Shop-Reviews, bietet er in seinen Artikeln Webmastern Einblicke in die Thematik. Dabei seit: 25.06.2010.


Diese Webseite verwendet Cookies, um relevante Funktionen zu ermöglichen und das Angebot zu verbessern. Indem Sie hier fortfahren, stimmen Sie der Nutzung von Cookies zu. Mehr zum Thema Datenschutz »