Sie befinden sich hier: StartseiteWissenswertes für Shops › Artikel-Reihe: Eigener Onlineshop auf Basis von Shopware und Oxid
Nov
06

Artikel-Reihe: Eigener Onlineshop auf Basis von Shopware und Oxid

Autor:

Kategorie:

Tags:

Der Entschluss einen eigenen Onlineshop zu eröffnen ist gefasst. Die Idee/Thema und das dahinterstehende Produktsortiment bilden das Grundgerüst. Das eigentliche Grundgerüst für den Onlineshop vergessen die meisten Gründer aber: Den Onlineshop selbst. In unserer Artikel-Reihe „Erfolgreicher mit dem eigenen Onlineshop“ wollen wir diesmal auf das Programm eingehen, über das Sie verkaufen und mit dem alles steht und fällt: Das Onlineshop-Script.


Begriffserklärung: Was ist ein Onlineshop-Script?


Kurz erklärt: Ein Script ist ein Programm / Web-Anwendung, welches in einer Scriptsprache (Programmiersprache), wie zum Beispiel PHP geschrieben ist. Das Script für einen Onlineshop besteht aus mehreren Dateien (in unterschiedlichen Sprachen), welche als Einheit zusammenarbeiten und die Plattform für den Kunden oder den Admin des Onlineshops bilden. Das Script wird für gewöhnlich auf einem Server / Webspace installiert und dort ausgeführt.

Selbst programmieren oder eine Agentur beauftragen?


Als Gründer steht man nun vor der Frage: Wie realisiere ich meinen Onlineshop? Einfach ein Script aus dem Internet installieren und los? Das funktioniert in den wenigsten Fällen. Hierbei gibt es im Grunde zwei Optionen. Erstens: Sie haben das technische Verständnis oder eine eigene IT-Abteilung mit Mitarbeiten, welche den Onlineshop nach Ihren Wünschen aufbauen, also designen, programmieren und betreuen. Zweitens: Sie beauftragen eine Agentur, welche sich auf das erstellen von Onlineshops spezialisiert hat.

Im Grunde ist die Überlegung folgende: Wollen Sie sich auf das konzentrieren, was Sie eigentlich können - Waren verkaufen - und / oder können Sie viel Zeit darin investieren den eigenen Onlineshop aufzubauen und dann auch zu betreuen. Stellen Sie sich zum Beispiel folgende Fragen: Weiß ich was PHP / Javascript / MySQL oder Templates sind? Kann ich das Webdesign selber in den Onlineshop einbauen? Sollte es zu technischen Problemen kommen, können Sie im Notfall ein Backup des Shops installieren? Wissen Sie wo sich welche Dateien auf dem Server befinden und wie diese sich verhalten?

Sollten Sie diese Fragen, ganz oder teilweise mit „Nein“ beantworten, so dürfte die zweite Option für Sie in Frage kommen.

Den richtigen Dienstleister finden


Ist die Entscheidung getroffen, den Onlineshop durch eine Agentur entstehen und betreuen zu lassen beginnt die Suche nach dem Dienstleister. Hier sollten Sie sich vorher die Frage stellen: Welche Funktionen benötigt mein Shop wirklich? Schreiben Sie diese unbedingt nieder, damit sie diese im späteren Auswahlverfahren berücksichtigen können. Im Grunde gibt es zu jedem der gefühlt 100 Onlineshop-Systeme (Magento, Oxid eShop, Shopware, Gambio, Presta, xt:Commerce u.s.w.) eine Handvoll passender Anbieter, welche sich auf ein oder mehrere Onlineshop-Scripts spezialisiert haben. Ein Beispiel wäre die Internetfabrik, welche Online-Shops auf Basis von Shopware und Oxid. Auch individuelle Lösungen sind immer möglich.

Fragen Sie vorher andere Shop Betreiber nach Ihren Erfahrungen und lassen sich Tipps geben. Gehen Sie in Foren oder Netzwerke und lesen Sie ein wenig mit. Fragen Sie bei Agenturen an, welche Dienstleistungen diese genau für Ihren Onlineshop erbringen können. Hier trennt sich oft die Spreu vom Weizen.

Das Fazit: Für einen eigenen Onlineshop benötigen Sie ein passendes System, wie zum Beispiel Shopware und Oxid, mit dem ihr Onlineshop betrieben wird. Im bestmöglichen Fall ist ihre Firma in der Lage dieses System selbst zu installieren und zu managen, andernfalls benötigen Sie eine Onlineshop-Agentur oder Dienstleister, welcher für Sie die Installation, den Aufbau und die Betreuung des Shops übernimmt. Viele Agenturen sind in der Lage, darüber hinaus Ihnen beim Marketing zu helfen.
Foto: #177249190 | © vege - Fotolia.com
0 Shares

Über den Autor

Steffen Keßler (Alle Artikel anzeigen)

Steffen Keßler beschäftigt sich mit dem Thema Online-Shopping seit seinen ersten Stunden im Internet 1998. In den vergangen Jahren betreibt er nicht nur mehrere Onlineshops, sondern betreut auch für Kunden Shop-Systeme. Neben aktuellen Shop-Reviews, bietet er in seinen Artikeln Webmastern Einblicke in die Thematik. Dabei seit: 25.06.2010.