Sie befinden sich hier: StartseiteWissenswertes für Shops › Artikel-Reihe: Die individuelle Internetadresse für den Onlineshop (01)
Jan
17

Artikel-Reihe: Die individuelle Internetadresse für den Onlineshop (01)

Autor:

Kategorie:

Tags:

Für viele Webmaster beginnt der Schaffungsprozess für einen eigenen Onlineshop schon viel früher, als man vielleicht glauben mag, nämlich beim Namen. Das kann der Name der späteren Firma, der Marke oder des Produkts sein, das vertrieben werden soll. Jedoch haben alle etwas gemeinsam , die Verträglichkeit mit dem späteren Domainnamen – Wenn Sie also noch in der Planungsphase Ihres Onlineshops sind, sollten Sie sich bereits im Vorfeld Gedanken darüber machen, ob der gewählte Domain-Name erstens zum Produkt passt und zweitens auch noch als registrierbare Domain verfügbar ist.


Die Wahl des Namens ist entscheidend



Bei der Wahl sollte man aufpassen, denn viele potentielle Besucher kommen über einen Suchmaschine auf die Webseite, indem  Sie nach bestimmten Worten suchen, den sogenannten Keywords. Ist dieses Keyword nicht mit Ihrem Onlineshop, Ihren zu verkaufenden Produkten und der gewählten Domain  verknüpft, werden Sie mit Ihrem Onlineshop nicht unbedingt in den oberen Ergebnissen auftauchen. Als Beispiel: Ein Onlineshop mit dem Thema Blumen, sollte sich nicht nach Möglichkeit einen passenderen Domainnamen suchen als „Margits-Onlineshop.de“ – hier würde besser  „Margits-Blumenshop.de“ passen, denn Sie hätten das Thema Ihrer Webseite direkt in der Domain verarbeitet. Nun die passende Domain ist sicherlich nicht alles, worauf Sie achten müssen, aber ein wichtiger Schritt am Anfang, des Planungsprozesses.

Wenn Sie einen passenden Namen gefunden haben, müssen Sie die Domain registrieren, das können Sie bei einem Anbieter wie zum Beispiel: Hosttest.de erledigen. Um rauszufinden, ob Ihre Domain noch frei ist benutzen Sie am besten den Domaincheck – Es kann vorkommen das bei kurzen Domains oder allgemeinen Keywords, die Domain bereits vergriffen ist. Sie sollten daher mehrere potentielle Adressen zur Verfügung haben. Gerade bei .com (Unternehmen) und .de (deutschsprachige Inhalte) Adressen ist die Anzahl der bereits registrierten Internetadressen sehr hoch. In der Denic Statistik können Sie einen Einblick gewinnen, wie viele bereits vergeben sind.

Bevor Sie allerdings einfach eine Domain registrieren, sollten Sie noch einmal gründlich Prüfen, ob  die Rechte an diesem Namen nicht einem andere gehören. Ist auch das geklärt, können Sie die Domain kaufen und es kann losgehen mit Ihrem Onlineshop mit eigener individueller Internetadresse.


 

1 Shares

Über den Autor

Steffen Keßler (Alle Artikel anzeigen)

Steffen Keßler beschäftigt sich mit dem Thema Online-Shopping seit seinen ersten Stunden im Internet 1998. In den vergangen Jahren betreibt er nicht nur mehrere Onlineshops, sondern betreut auch für Kunden Shop-Systeme. Neben aktuellen Shop-Reviews, bietet er in seinen Artikeln Webmastern Einblicke in die Thematik. Dabei seit: 25.06.2010.


Diese Webseite verwendet Cookies, um relevante Funktionen zu ermöglichen und das Angebot zu verbessern. Indem Sie hier fortfahren, stimmen Sie der Nutzung von Cookies zu. Mehr zum Thema Datenschutz »